Hier finden Sie uns

Pfarrer-Huber-Schule Landau
Kleegartenstr. 24
94405 Landau 

 

Rufen Sie einfach an 09951/603950 oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Schulvorbereitende Einrichtung (SVE)

 

mit den Förderschwerpunkten
Lernen, Sprache und Emotional-Soziale Entwicklung

Träger ist die Lebenshilfe Kreisvereinigung Dingolfing-Landau.
Die fachliche Zuständigkeit liegt bei dem jeweiligen Förderzentrum.

Schulvorbereitende Einrichtung der Pfarrer-Huber-Schule

Siegfried-Kroiß-Weg 4                                                   
94405 Landau/Isar
09951-9835-60
(Stiegler)                                                          

09951-9835 -42 (Aigner)/ -43 (Drechsler)      

                           
sve.phs@googlemail.com                                        

Pfarrer-Huber-Schule                                                 
Kleegartenstr. 24                                                                     
94405 Landau/Isar                                                       
Tel.: 09951/603950                                                      
Fax: 09951/603960
       

Zielgruppe
Kinder im Vorschulalter (3-6 Jahre) mit erhöhtem Förderbedarf in folgenden
Bereichen:


 

Sprache (spricht sehr wenig, spricht Laute und Sätze nicht altersgemäß, kann sich nicht ausdrücken, versteht Sprache nicht richtig)

 

Fein- und Grobmotorik (hantiert ungeschickt, bewegt sich unsicher)

  

Wahrnehmung (sieht, hört oder tastet ungenau, achtet nicht auf Einzelheiten)

 

Merkfähigkeit (kann sich Wörter, z.B. Farben, und kurze Verse nicht einprägen)

 

Spiel- und Sozialverhalten (kann nicht mit anderen Kindern spielen, gerät oft in Streit, zieht sich zurück, traut sich nichts zu)

 

Arbeitsverhalten (kann Arbeitsaufträge nicht erfüllen, kann sich nicht alleine beschäftigen)

 

Aufmerksamkeit und Konzentration (kann nur kurz still sitzen, lässt sich leicht ablenken).


Pädagogisches Angebot: Die Förderung findet in Kleingruppen mit max. 12 Kindern statt.

Die Gruppen werden von Heilpädagogischen Förderlehrerinnen, Erzieherinnen und einer Studienrätin im Förderschuldienst betreut.

Auf der Grundlage einer Eingangsdiagnostik werden die Kinder nach einem individuellen Förderplan gefördert. Die Erzieherin wird zur Differenzierung in der Gruppe eingesetzt. Die Studienrätin im Förderschuldienst fördert die Kinder wöchentlich einmal in Kleingruppen.



Ziele: Mit unserer Arbeit in der SVE wollen wir die familiäre Erziehung unterstützen und ergänzen. Die Zusammenarbeit mit den Eltern und eine fachgerechte Beratung zur gemeinsamen Förderung sind uns wichtig. Die individuelle Einschulungsberatung hat einen hohen Stellenwert.

Dabei besteht eine intensive Kooperation mit Fachdiensten
(Kinderärzte, Therapeuten, Psychologen, Kinderkliniken).

In spielerischer Weise werden die Kinder auf den Schulbesuch vorbereitet.

Öffnungszeiten:
Die Kinder werden täglich vormittags betreut. In den Schulferien ist die
Einrichtung geschlossen.

Es besteht die Möglichkeit einer Busbeförderung.