Hier finden Sie uns

Pfarrer-Huber-Schule Landau
Kleegartenstr. 24
94405 Landau 

 

Rufen Sie einfach an 09951/603950 oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Zusammenarbeit der Pfarrer-Huber-Schule mit...

Erziehungs-, Jugend- und Familienberatungsstelle ...

ist ein Betreuungs- und Therapieangebot für Schüler/innen der Pfarrer-Huber-Schule in der Außenstelle Landau am Bayerwaldring während des Unterrichtsvormittags.

Die Therapie erfolgt einzeln durch die Diplom- Psychologen Gerhard Dachs (Leiter der Erziehungsberatungsstelle ) und Angelika Schlüter, sowie durch Diplom- Sozialpädagogin Helga Wittmann.

Warum Erziehungsberatung?
Die Stabilität von Familien gerät in unserer Zeit teilweise ins Wanken. Kinder- und Jugendhilfe soll dazu beitragen, dass Mütter, Väter und andere Erziehungsberechtigte  ihre Erziehungsverantwortung wahrnehmen.

Beratungsziele
Erziehungsberatungsstellen und andere Beratungsdienste sollen Kinder, Jugendliche, Eltern und andere Erziehungsberechtigte bei der Klärung und Bewältigung individueller und familienbezogener Probleme, bei der Lösung von Erziehungsfragen sowie bei Trennung und Scheidung unterstützen.

Wann Erziehungsberatung?

  • bei Problemen wie körperlichen Auffälligkeiten (z.B. Schlafstörungen,
    Essstörungen, körperlichen Behinderungen, Asthma)
  • bei Entwicklungsverzögerung (z.B. Verzögerungen der motorischen Entwicklung und im Bereich der Wahrnehmung)
  • bei emotionalen Problemen des Kindes oder Jugendlichen (z.B. alle Formen
    von Ängsten, Situationsvermeidung, Traurigkeit, Selbstwertunsicherheit,
    Zwangsgedanken und Zwangshandlungen)
  • bei Auffälligkeiten im Sozialverhalten (z.B. aggressives Verhalten,
    Gehemmtheit, Isolation, Stehlen, Lügen, Geschwisterrivalität, Suchtprobleme,
    Drogenmissbrauch)
  • bei Sprachschwierigkeiten
  • bei Schwierigkeiten mit Leistungsanforderungen (z.B. Konzentrationsstörungen, Gedächtnisstörungen, Teilleistungsschwächen,
    Prüfungsangst)
  • bei Trennung/ Scheidung und Verlust (Trennung oder Scheidung der Eltern, Tod eines Elterteils oder Geschwisters)
  • bei Schwierigkeiten in der Familiensituation wie Konflikten zwischen den
    Eltern, Alkoholproblemen bzw. Medikamente- oder Drogenmissbrauch eines
    Elternteils
  • bei Problemen im Sexualverhalten/ beim Aufbau von Partnerschaftsbeziehungen (z.B. Probleme bei der Übernahme der eigenen
    Geschlechterrolle, Schwierigkeiten im Verhältnis zum anderen Geschlecht,
    Arbeitslosigkeit)
  • bei interkulturellen Konflikten

 

Die Hilfe orientiert sich an der Lebenssituation und den konkreten Stärken
und Schwächen der Kinder, Jugendlichen und Eltern.

 

Wie wird beraten?

  • Aufklärung und Information
    (Problembeschreibung, Klärung der Motivation, Anamnese, Diagnostik und
    kooperative Ziele- und Maßnahmenvereinbarung)
  • Intervention im Sinne von Beratung und/ oder Therapie
  • Einzel- und Gruppenpsychotherapie des Kindes/ Jugendlichen
  • Spieltherapie
  • Elternberatung, Paarberatung der Eltern, Familienberatung, Familientherapie
  • Beratung weiterer, an der Erziehung beteiligter Personen wie Erzieherinnen und Lehrer
  • Hilfestellung beim Transfer und der Erprobung der erarbeiteten neuen Lösungswege/ Möglichkeiten auf den Alltag der Kinder/ Jugendlichen

 

Markenzeichen ist Beratung im Team
Zur Durchführung der Erziehungsberatung ist ein multidisziplinäres Team, das mit unterschiedlichen methodischen Ansätzen vertraut ist, gesetzlich erforderlich. Im Regelfall wirken Diplompsychologen und Diplomsozialpädagogen (FH) zusammen. Es sind aber auch Diplompädagogen und in Ergänzung insbesondere Heilpädagogen und Logopädagogen beteiligt, sowie konsiliarisch Ärzte und Anwälte.

Für die Erziehungsberatung wird kein Kostenbeitrag erhoben.

Ansprechpartner:
Herr Gerhard Dachs
Wollerstraße 12
84130 Dingolfing
Tel.: 08731/ 318550
Fax.: 08731/ 3185516

Außenstelle Landau
Bayerwaldring 15 
94405 Landau
Tel.: 09951/ 601521

 

Die Heilpädagogisch orientierte Tagesstätte (HpoT) ...

ist eine Einrichtung der Kinder- und Jugendhilfe im Rotkreuzhaus, Nähe Krankenhaus
Träger: Bayerisches Rotes Kreuz, Kreisverband Dingolfing-Landau

Die HpoT stellt ein Angebot für Kinder mit Aufmerksamkeitsschwächen, Teilleistungsstörungen, Entwicklungsrückständen, Sozialisationsdefiziten, psychosozialen und emotionalen Auffälligkeiten zwischen 7 und 12 Jahren, sowie
deren Familien dar.

Schwerpunkte:

  • Soziales Lernen
  • Förderung der Entwicklung im psychischen, kognitiven, kreativen und
    emotionalen Bereich
  • Förderung von Leistungsfähigkeit und -bereitschaft
  • Bearbeitung von problematischen Familiensituationen

Die Betreuung erfolgt durch Erzieher/-innen.

Transport mit Kleinbussen

 

Familien, die Kinder haben, welche o.a. Probleme zeigen, können sich an das zuständige Jugendamt wenden. Dort wird dann eine mögliche Problemlösung besprochen.

Kontakt:

HpoT Dingolfing
Bayerwaldring 6 
84130 Dingolfing
Tel. 08731-73914